Dolphin Bay und Inselhopping

Die Delphinbucht und Inselhopping rund um Bocas

Von Bocas del Drago aus unternahm ich mit weiteren Reisenden eine Bootstour zu einigen wunderschönen Plätzen rund um Bocas del Toro. Mein guter Freund Samy kannte sich bestens in der Gegend aus und steuerte die Gruppe mit seinem kleinen Motorboot zielsicher durch die karibische See. Zunächst machten wir einen Abstecher zur Dolphin Bay, der Heimat von  vielen Tümmlern. Mit zahlreichen Fischen und Krebsen ist es das ideale Jagdgebiet für die jungen Delphine. Von den schlauen Tieren war aber vor Ort nicht viel zu sehen. Wir waren nicht das einzige Touriboot vor Ort und die Fische hatten wohl auch keine große Lust auf Touristen. Dann hatten wir aber doch noch Glück und bekamen den ein oder anderen Delphin zu Gesicht.

Anschließend ging es weiter zu den Zapatillas Inseln, welche südöstlich der Insel Bastimentos gelegen sind. Die Zapatillas Inseln gehören zu den schönsten Inseln des gesamten Inselarchipels Bocas del Toro. Das türkisblau schimmernde Wasser und die dortigen Korallenriffe sind atemberaubend. Samy gab uns ausreichend Zeit die kleinen Inseln zu erkunden und dort mit den Fischen zu schnorcheln. Hierfür zahlte ich auch gerne die obligatorischen 5 $ Eintritt für den „Nationalpark“.

Nun fuhren wir weiter zu einem weiteren Schnorchelrevier, der Isla de San Cristóbal. Auch hier konnten wir wieder mit zahlreichen Fischarten und anderen Meeresbewohnern schnorcheln. Beim zwischenzeitlichen Nickerchen auf dem Holzsteg verbrannte ich mir promt den Rücken. Na ja, shit happens! Nach zwei Stunden am Riff fuhren wir weiter zur Playa Estrella. Diesen Strandabschnitt kannte ich ja bereits und auch dieses mal bekamen wir nicht viele Seesterne zu sehen. Aber dafür gab's am Startish Beach ein leckeres Cerveza. Nach einer tollen Bootstour machten wir uns wieder auf zurück nach Bocas del Drago.

Aufgrund der vielen Schnorchelabenteuer hatte ich den ganzen Tag über kaum an die Nahrungsaufnahme gedacht und dementsprechend einen riesigen Kohldampf. Gemeinsam mit zwei Argentiniern kochte ich ein leckeres Essen und wir ließen den Tag gechillt am Strand ausklingen!

Dolphin Bay Bocas del Toro

Auf dem Weg zur Dolphin Bay

Dolphin Bay alexgehtaufreisen.de

Samy Junior

Dolphin Bay Reiseblog Südamerika und Mittelamerika

Dolphin Bay

Isla de San Cristóbal Bocas del Toro

Isla de San Cristóbal

Isla de San Cristóbal Bocas del Toro

. . . perfektes Schnorchelrevier . . .

Starfish Beach Bocas del Toro

Starfish Beach

Segeltour zum Abschied!

Am Tag vor meiner Abreise von Bocas wurde ich von Jürgen und Maria zu einer Segeltour auf ihrem Katamaran eingeladen. Die Beiden haben den Segler vor langer Zeit mit Hilfe der Locals selbst gebaut. Während ich mit Jürgen zum Segeln ging, mußte Maria aufgrund eines Wasserausfalls kurzfristig passen. Solche Dinge passieren eben auch im Paradies und man muß sich selbst drum kümmern.

Mit Jürgen segelte ich durch die Bucht vor Bocas del Drago. Auf der gegenüber liegenden Halbinsel legten wir einen Zwischenstopp ein. Wir machten erstmal ein kleines Picknick mit Kaffee und Muffins. Die Strände waren wunderschön und außer uns war hier weit und breit keine Menschenseele. Das kristallklare Wasser war perfekt zum schnorcheln. Doch auch dieses Paradies muss möglicherweise bald dem Großprojekt „Casi Cielo“ für die Schönen und Reichen weichen. Zum Glück ist es heute noch sehr idyllisch dort und man kann problemlos vor Anker gehen. Die Segeltour war super und mit Jürgen erlernte ich meine erste Handgriffe beim Segeln. Jürgen ist einfach ein mega Typ und mit seinen 77 Jahren zudem noch sehr fit. Na ja, Segeln hält wohl jung 😉

Nach dem Segeln verabschiedete ich mich von Jürgen und Maria mit einer dicken Umarmung und dem Hinweis, dass ich sie sicher einmal auf der Insel Fehmarn besuchen werde. Am nächsten Tag kam es dann zum nächsten Verabschiedungsritual, da ich meine Zelte auf Bocas del Drago nach gut 10 Tagen wieder abbauen sollte. Samy und sein Bruder Chino waren mir in meiner Zeit auf Bocas del Drago sehr ans Herz gewachsen und der Abschied viel schwer.

Segelturn rund um Bocas del Toro

Segelturn rund um Bocas del Toro

Segeltour Bocas del Toro Backpacking Mittelamerika

. . . auf Segeltour mit Jürgen . . .

Rückfahrt nach Almirante

Mit der Fähre ging es für mich und mein Motorrad wieder zurück zum Festland nach Almirante. Bis zum Ablegen der Fähre hatte ich noch etwas Zeit, die ich für einen Stop beim Internet Café in Bocas Town nutzen wollte. Das Internet Café hatte geschlossen, doch auf dem Balkon der Wohnung über dem Café wurde ich von ein paar Jungs begrüßt, die mich kurzer Hand zu einem Drink einluden. Die Einladung nahm ich gerne an und nur kurze Zeit später stand ich in einer Wohnung mit drei verrückten Surferboys aus Frankreich, Argentinien und Australien. Mit Rum und Bier stießen wir auf Bocas del Toro und das Leben an.

Anschließend fuhr ich zugegebenermaßen etwas beschwipst zur Fähre. Die Überfahrt nach Almirante verging wie im Flug. Ich hatte Begleitung von einem Pärchen aus Österreich und wir hatten einen guten Schnack. Almirante begrüßte mich auf die gleiche Weise wie ich es verlassen hatte, nämlich mit Dauerregen. Ich fuhr mit dem Motorrad bis zur einbrechenden Dunkelheit weiter und machte schließlich Halt in Rambola.

Hier gab es keine große Auswahl an Übernachtungsmöglichkeiten. Vollkommen durchnässt war es mir auch völlig egal und ich benötigte nur ein Bett und ein Dach über dem Kopf. Für eine Bruchbude, das sich „Hotel“ schimpfte, zahlte ich geschlagene 18 $ und hatte zudem das Vergnügen mit so allerlei Tierarten. Wenigstens wurde ich vom Vermieter mit dem Auto noch zum nächsten Imbiss gefahren. Zurück im Hotel war ich komplett geschafft vom Tag und schlief mit den süßen Träumen eines erlebnisreichen Tages sofort ein!

mein letzter Sonnenuntergang auf Bocas del Toro Backpacking Mittelamerika

. . . mein letzter Sonnenuntergang auf Bocas del Toro . . .

Rückreise von Bocas del Toro zum Festland

. . . ciao Bocas . . .

Mehr Informationen/Reisetipps:

Wer in Bocas del Toro Urlaub macht, sollte auf jeden Fall eine Bootstour rund um das Archipel unternehmen. Und wer nicht gerade auf offener Straße angesprochen wird, für den gibt es überall zahlreiche Möglichkeiten eine Bootstour zu buchen. Auch die Hostels geben hierzu Informationen weiter. Die schönsten und spannendsten Anlaufziele sind die Dolphin Bay und die Zapatillas Inseln. In der Dophin Bay tummeln sich die Touri Boote vor allem um die Mittagszeit. Daher lohnt es sich bereits früh aufzustehen oder die Dolphin Bay alternativ am späten Nachmittag zu besuchen.

Inwieweit das Utopia Projekt „Casi Cielo“ realisiert wird steht noch in den Sternen. Zum Schutz der Umwelt und Artenvielfalt kann man nur hoffen, daß Panama hier mit Sinn und Verstand agiert. Wer sich hierfür interessiert, der kann sollte sich einmal den folgenden YouTube-Link ansehen: Casi Cielo

Und hier auch noch der Link zur Surfschule von meinem Segelfreund Manfred von der Insel Fehmarn: Windsurfing und Kite-Schule Charchulla

Und, warst du auch schon mal auf Bocas del Toro? Wie wahren deine Erfahrungen? Lass es mich wissen und schreibe einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.