Warm-up mit „Weltreise Peter“

Nach meinem ersten Tag in Cancun war ich ziemlich k.o. und viel dementsprechend auch wie ein Stein ins Bett. Der zweite Tag begann mit einem leckeren mexikanischen Früstück: Rührei mit Maisfladen und einer Paste aus Bohnen und Mais.

Anschließend stellte ich erst einmal meinen Backpack auf den Kopf, denn es stellte sich schnell heraus, dass meine Packtechnik nicht gerade die Beste war. „Weltreise Peter“ gab mir hierbei so einige Insider-Tipps. Ich beschloss den Tag mit Peter am Strand zu verbringen. Nach Mittag zogen wir zu Fuß los, da wir auch noch Geld ziehen mussten. Irgendwie klappte es nicht so recht bei der Bank. Doch die Mexikaner sind ein freundliches Völkchen und helfen gerne weiter. Allerdings täte ein wenig mehr Spanisch durchaus Not. Nach diesem ganzen „Stress“ gönnten wir uns erst einmal einen Früchte Cocktail. Die Fruchtdrinks in Mexiko sind fantastisch, denn frisches Obst gibt’s hier in Hülle und Fülle.

. . . die besten Fruchtcocktails gibt's in Mexiko . . .

. . . die besten Fruchtcocktails gibt's in Mexiko . . .

Cancun City

Cancun City

Ausflug zur Playa Delfines

Nun schlenderten wir weiter durch das Zentrum von Cancun, welches wenig spektakulär daher kommt. Wir erhielten den Tipp die Playa del Delphines zu besuchen. Dieser Strandbereich ist nicht so touristisch überlagert und wir nahmen schließlich die Route auf. Da es vom Zentrum von Cancun bis zur Playa doch recht weit ist wechselten wir auf halber Strecke über in den Chicken Bus. Nur eins sei gesagt: Die Fahrt war spannend und ich erkannte schnell, warum die Hupe ein lebensnotwendiges Vehikel im mexikanischen Straßenverkehr darstellt 😉


Am Strand angekommen, sprang ich erst einmal ins Meer. Eine echte Abkühlung war es nicht unbedingt, aber dennoch sehr schön. Den Rest des Nachmittags ließen wir die Seele baumeln und lauschten den Wellen.

Cancun Beach

Cancun Beach

Cancun Beach

Cancun Beach

Playa Delfines

Playa Delfines

Playa Delfines

Playa Delfines

Abendessen im Hostel Orquideas

Zurück im Hostel Orquideas herschte bereits reges Treiben und wir kamen pünktlich zum Abendessen. Der Inhaber des Hostels war Italiener und somit gab es traditionell Pasta mit Tomatensouce. In diesem Hostel wird das Abendessen gemeinsam mit den Gästen eingenommen. Nach dem Essen hatten wir mit so einigen Cervezas noch viele gute Gespräche bis tief in die Nacht hinein!

Mehr Informationen/Reisetipps:

Wer von Cancun aus nicht sofort weiter reisen möchte, dem kann ich einen Ausflug zur Playa Delfines sehr empfehlen. Der Strandabschnitt ist sehr entspannt und es zieht nicht so viele Touristen hier her. Und wer in Mexiko Urlaub macht muß unbedingt die Fruchtcocktails probieren. Denn die sind der mega Hammer!

Link zum schönen Hostel Orquideas:  http://hostelorquideas.com/

Und, hast du auch schon einmal Mexiko besucht? Dann erzähl mir von deinen Erfahrungen und schreibe einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.